Immobilienrente

Haus (fast) bezahlt – Rente zu niedrig?

Im Rentenalter möchten Sie als Immobilieneigentümer nach Jahren harter Arbeit endlich das Rentendasein genießen, doch nicht immer reicht das monatliche Einkommen dazu aus.

Zwar besitzen Sie Eigentum, doch das vorhandene Kapital ist in der Immobilie gebunden. Deshalb erinnern sich immer mehr Immobilieneigentümer an die Möglichkeit, ihre Immobilie verrenten zu lassen. Der Verkauf auf Rentenbasis erlebt ein wahres Comeback. Auch Banken und Finanz-institute haben mittlerweile den enormen Bedarf erkannt und arbeiten an der Umsetzung von Verrentungskonzepten.

Auch wenn es für Sie neu klingt: Es ist nichts anderes als eine Immobilientransaktion! Es gibt eine Immobilie, einen Verkäufer und einen Käufer. Der Unterschied zum „klassischen“ Verkauf besteht lediglich in einer geänderten Zahlungsmodalität! Statt den kompletten Kaufpreis in einer Summe zu zahlen, vereinbaren Käufer und Verkäufer die Zahlung einer monatlichen Rente.

Hier wird zwischen zwei Verrentungsmodellen unterschieden: zwischen einer lebenslangen Leibrente oder einer befristeten Zeitrente. Bei einer Leibrente wird vereinbart, dass die Rente lebenslang an den Verkäufer gezahlt wird. Bei einer Zeitrentewird ein fester Zahlungszeitraum vereinbart, nachdem die Immobilie quasi abbezahlt ist (z.B. 20 Jahre).

Das Beste vorab: Mit der Hausrente ändert sich nichts an den tatsächlichen Wohnverhältnissen oder dem Eigentum an Ihrem Haus oder der Wohnung! Sie können alle Vorteile eines selbstbestimmten Lebensstils nutzen und brauchen sich um eine etwaige fehlende Absicherung keine Gedanken machen. Ähnlich wie in der Abzahlungsphase der Immobilie wird lediglich eine Hypothek ins Grundbuch eingetragen - die nicht öffentlich einsehbar ist.

Beispiel:
Eine 70jährige Rentnerin möchte ihr Haus gegen ein lebenslanges Wohnrecht in Verbindung mit einer Leibrente verkaufen. Der Verkehrswert der Immobilie beträgt € 450.000,–. Sie erhält bei einem Verkauf eine monatliche Leibrente in Höhe von € 1.650,–, erhöht damit ihre Liquidität und kann trotzdem bis zu ihrem Ableben in ihrem gewohnten Umfeld wohnen bleiben.

Die Vorteile auf einen Blick:
Sofortige Einkommens-Verbesserung durch regelmäßige Rentenzahlungen
Flexible Vertragsgestaltung - Sonderwünsche wie z.B. ein (lebenslanges) Wohnrecht oder eine Einmalzahlung können   vertraglich vereinbart werden
Inflationsschutz -Die Anpassung der Rentenzahlungen an den Verbraucherpreisindex sorgt dafür, dass die Rente nicht an Wert verliert


Die Verrentung von Immobilien gilt nicht umsonst als sichere Altersvorsorge!

Kontaktieren Sie uns, um gemeinsam zu prüfen, wie Ihre Zusatzrente aussehen könnte, damit Sie noch lange in Ihrem Eigenheim wohnen bleiben können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok